Startseite Reifen Kfz Reperatur Kontakt Anfahrt
 
 


 

Stoßdämpfer

Wenn Sie eine der folgenden Fragen mit "JA" beantworten können, sollten die Stoßdämpfer getestet werden:

Taucht Ihr Fahrzeug in engen Kurven vorn stark ein?
Sind Ihre Reifen immer schnell verschlissen?
Reagiert Ihr Auto stärker auf Seitenwind?
Fährt Ihr Wagen unruhig?
Flattert das Lenkrad?
Reagiert Ihr Auto empfindlich bei Bodenwellen, Straßenkuppen und Schlaglöchern?
Sind Sie mit Ihrem Auto schon mehr als 80.000 Kilometer gefahren, ohne die Stoßdämpfer überprüfen zu lassen?
Ist Ihr Fahrzeug oft voll beladen?

Stoßdämpfer sind Schmutz, Korrosion und Nässe ausgesetzt. Nach 60.000 bis 80.000 Kilometern ist das Material ermüdet und sollte ausgetauscht werden.
Bei halber Dämpferwirkung verlieren die Hinterräder bei holpriger oder nasser Fahrbahn viel schneller den Bodenkontakt und das Heck bricht aus.
ABS, ASR und andere elektronische Stabilitätssysteme brauchen optimalen Fahrbahnkontakt. Die Räder des Fahrzeugs müssen stets mit der Fahrbahn in Kontakt bleiben, damit die Systeme funktionieren. So kann ein defekter Stoßdämpfer die Systemsteuerung durcheinander bringen.